PNEUMONIE / PNEUMOKOKKEN

Was ist eine Pneumonie ?

 

Die Pneumonie ist eine Entzündung des Lungengewebes und kann durch Bakterien , Viren oder Pilze verursacht werden. Die weitaus häufigste und damit auch klassische Lungenentzündung wird durch Pneumokokken (Bakterien) ausgelöst.

 

In der Bundesrepublik erkranken jedes Jahr ca. 200.000  Menschen an einer Lungenentzündung. In Zeiten von Grippeepidemien kommt es immer wieder zu einem erheblichen Anstieg der Erkrankungen !

 

Die Symptome einer Pneumonie

 

Die typische bakterielle Lungenentzündung tritt meist während des Winters auf. Sie beginnt oft mit

  • Schüttelfrost

  • hohem Fieber

  • Husten

und schwerem Krankheitsgefühl. Durch Viren verursachte Pneumonien beginnen im Gegensatz hierzu meist schleichender als die durch Pneumokokken ausgelöste Entzündung .

 

Prophylaxe der Pneumonie

 

Die Prophylaxe der bakteriellen Lungenentzündung durch Pneumokokken besteht in der Schutzimpfung.

Diese Impfung wird derzeit   für alle Personen ab dem 60. Lebensjahr empfohlen. Darüber hinaus ist sie für alle Patienten, unabhängig vom Alter , zu empfehlen, für die ein erhöhtes Krankheitsrisiko durch andere chronische Grunder

krankungen besteht, wie zum Beispiel bei

  • Herz-/Kreislauferkrankungen

  • Lungenerkrankungen

  • Nierenerkrankungen

  • Diabetes mellitus

  • Immunsystemschwächung

 

 

 

Auch andere Bakterien können eine Lungenentzündung verursachen, doch die Pneumokokken sind die am weitest verbreiteten Erreger  !